Kompetenz

Forschung

Im Zentrum des künstlerischen Forschungsinteresses steht die Neuinterpretation der Begriffe Tapisserie und Textile Künste als Gebrauchskunst und Quelle neuer Gestaltungsmöglichkeiten.

Unter dem Primat, dass Textilkunst architektonische Räume schafft, werden vor allem anwendungsbezogene Praktiken von Kunst in Vergangenheit und Gegenwart untersucht, um Aufschluss über Potenziale für künftige Nutzungen und Reaktivierungen „vergessener“ Meisterschaft im öffentlichen Raum zu erhalten.

Zur Unterstützung innovativer Entwicklung von industrierelevanten Produkten oder Verfahren werden weiterhin Materialien und Gewebekonstruktionen unter wissenschaftlichen und künstlerischen Massstäben betrachtet.

Ausgewählte Referenzen

3_2_3_Ref_Oeko_Verkehr

Ökologisch-ästhetische Materialien in Verkehrsmitteln

Schaffung geeigneter, sichtbarer Gewebekonstruktionen in Kunstharzverbundstoffen unter Berücksichtigung von Gewichtsreduktion und gestalterischen Aspekten in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik Halle.